Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen hier.
OK

HDF HOMADUR® Roh Alu-Klima- und Strahlenschutz-Türdeck

Bei Türen der Klimaklassen III enthalten die HDF HOMADUR® Platten als Kern eine speziell hergestellte Aluminiumeinlage. Sie dient als Dampfsperre und verleiht der Alu-Klimatür ein hohes Maß an Biegesteifigkeit und Formstabilität. Den Anforderungen an den Strahlenschutz bei Türen – z. B . zu Röntgenräumen – wird eine Einlage aus Blei gerecht. Die HDF HOMADUR® Türdecks Alu-Klima und Strahlenschutztürdecks sind in den gängigen Türenfixmaßen erhältlich.

Detaillierte Produktdaten
als PDF-Download
Datenblatt herunterladen
Anwendung
Die Platten werden in der Türenindustrie für folgende Einsatzbereiche verwendet:
  • ■  Wohnungsabschlusstüren
  • ■  einbruchh. Türen
  • ■  Klimatüren
  • ■  Strahlenschutztüren
Zoom
Standardqualität
Typ Kaschierung & Beschichtung* Grundierung* Endlackierung*
Papier PP-Folie CPL HPL/Funier
Typ 3
* durch den Kunden mögliche Veredelungen

Stärken

  • hohe Eigenstabilität
  • problemlose Oberflächenveredelung
  • spannungsfreies Verbundelement, daher absolut planliegend
  • feuer- und einbruchshemmend

Zusätzlich bei HDF HOMADUR® Strahlenschutz-Türdecks

  • strahlungshemmend, Bleigleichwert: DIN 6812. Die oben genannte Norm beinhaltet, dass ein vom Hersteller der Röntgeneinrichtungen und von den planenden Stellen zu erstellender Strahlenschutzplan die Grundlage aller baulichen Schutzmaßnahmen zu sein hat.

Verarbeitung

Nach längerer Lagerung von HDF HOMADUR® Alu-Klima-Türdecks in einer Umgebung mit hoher Luftfeuchte und
niedrigen Temperaturen sollten diese vor der Verarbeitung mindestens 24 Stunden in der Halle klimatisiert werden, in der das Verpressen erfolgt. Dies gilt auch für HDF HOMADUR® Strahlenschutz-Türdecks. Wir empfehlen für die Verarbeitung Plattentemperaturen von 15 °C oder höher. Beachten Sie außerdem bei HDF HOMADUR® Strahlenschutztüren: Vor der Weiterverarbeitung wie Besäumen oder Profilieren sollte der fertige Türrohling möglichst 24 Stunden ruhen oder zumindest über einen Sternwender o. Ä. heruntergekü̈hlt werden.