Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen hier.
OK

Auszubildende sind unsere Zukunft

Der Nachwuchs bei Homanit ist ein wichtiger Baustein für den weiteren Ausbau des Unternehmenserfolges.

Die ersten Wochen sind bereits vergangen und somit auch die erste Hürde des Kennenlernens genommen. Sechs junge Damen und Herren starteten Anfang August bei Homanit in die Ausbildung. Nach nunmehr über drei Monaten kann ein erstes Resümee gezogen werden. Alle sind im Team angekommen und fühlen sich bei Homanit sehr wohl. Die Entscheidung, sich bei Homanit zum Elektroniker, Industriemechaniker bzw. Industriekauffrau/-mann ausbilden zu lassen, war richtig, ist die einhellige Meinung der „6 Neuen“.

Im Bild von links: Katrin Hewer, Lars Kaspar, Verena Heyer (Industriekauffrau/-mann), Joey Steffensky, Christian Kuhn (Industriemechaniker), Hussam Alshannan (Elektroniker für Betriebstechnik),Verena Steuer (Leiterin Personalwesen), Norman Brachmann (Betriebsratsvorsitzender)
Im Bild von links: Katrin Hewer, Lars Kaspar, Verena Heyer (Industriekauffrau/-mann), Joey Steffensky, Christian Kuhn (Industriemechaniker), Hussam Alshannan (Elektroniker für Betriebstechnik),Verena Steuer (Leiterin Personalwesen), Norman Brachmann (Betriebsratsvorsitzender)

Der in Losheim am See ansässige Industriebetrieb bietet den jungen Leuten entscheidende Vorteile.

Der Produktionsprozess ist komplex, die Anlagen sind hochmodern und die Unternehmensgröße ermöglicht einen umfassenden Überblick über alle fachlichen Bereiche im Zusammenhang mit der Herstellung von Holzfaserplatten.

Auszubildende, die in der Vergangenheit zu qualifizierten Handwerkern und Kaufleuten ausgebildet wurden, leisten heute einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg, bestätigt die Geschäftsführung.

Die gesamte Belegschaft wünscht den neuen Azubis viel Erfolg für die berufliche und persönliche Zukunft.